Die Kläranlage von Bois-de-Bay

Die Station in Bois-de-Bay bereitet ständig die Abwässer auf, um die Wasserqualität der Rhône, in die das gereinigte Wasser eingeleitet wird, so gut wie möglich zu bewahren.

 

Zu einer Besichtigung anmelden

Geschichte

Geschichte

Die Kläranlage von Bois-de-Bay wurde im April 2009 in Betrieb genommen. Sie zählt zu den grössten Wasseraufbereitungsanlagen in der Schweiz und sie verarbeitet das Wasser aus Teilen des Pays-de-Gex, aus Meyrin, Satigny und Aïre-la-Ville, indem sie die Abgabe des Brauchwassers in den Allondon unterdrückt, einen kleinen Wasserlauf, berühmt für seine Schönheit und mannigfaltige Tierwelt.

Schlüsselzahlen

Schlüsselzahlen

130.000

Anwohner an die Anlage angeschlossen

+ über 250 Liter

Abwasser gelangen jede Sekunde in die Station

Praktische Informationen

Praktische Informationen

Zielpublikum

 

Die geführten Besichtigungen richten sich an Unternehmen, Schulen, Verbände und öffentliche Einrichtungen.

Sie werden für Gruppen mit 10 bis 20 Personen organisiert. Altersempfehlung: ab 10 Jahren.

Achtung: Die Besichtigungen sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

Besuchsmodalitäten

 

Montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr (letzte Abfahrt).
Dauer: 1h30
Sprachen: Französisch, Englisch.

 

 

Preise

 

Die Besichtigung ist für Schulen, Verbände und öffentliche Einrichtungen kostenlos.

Für Unternehmen beträgt der Preis 300,- CHF pro Führer (20 Personen).

Anmeldung erforderlich 

 

Anmeldung obligatorisch

 

Nach dem Ausfüllen unseres Formulars, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail.
Weitere Informationen erhalten Sie unter visites.sites@sig-ge.ch, oder der Tel.-Nr. 022 420 75 71.

 

Besichtigungsordnung ansehen

 

 

Zu einer Besichtigung anmelden

 

Wo wir zu finden sind

Wo wir zu finden sind