Das Wasserwerk von Le Prieuré

Die Pump- und Verarbeitungsanlage von Le Prieuré ist die grösste Einrichtung zur Trinkwassererzeugung im Kanton Genf.

 

Dieser Standort ist nicht für Besucher geöffnet.  

Geschichte

Geschichte

Seit dem 18. Jahrhundert wird Genf mit Wasser aus dem Genfer See versorgt. Infolge der Verschlechterung der Wasserqualität des Sees wurde 1948 mit dem Bau einer Filteranlage in Le Prieuré begonnen, die 1957 in Betrieb genommen wurde.

In dieser Anlage in Le Prieuré wird das aus dem See entnommene Rohwasser verarbeitet. Nach Beseitigung aller Verunreinigungen wird das Trinkwasser gepumpt und auf das Genfer Versorgungsnetz verteilt.

Schlüsselzahlen

Schlüsselzahlen

3.300 Liter/Sekunde

Wasser aus dem Genfer See gesammelt

33 Meter

Tiefe, in der das Wasser gesammelt wird

10 Grad

durchschnittliche Wassertemperatur